Andy Murray sagt für Paris ab

Aufmacherbild
 

Der Schotte Andy Murray wird nicht bei den French Open in Roland Garros aufschlagen. Der Weltranglisten-Dritte begründete seine Entscheidung mit einer Rückenverletzung, die ihn bereits vergangene Woche zu einer Aufgabe gezwungen hat. "Es war eine wirklich harte Entscheidung", sagte Murray nach Bekanntgabe seines Entschlusses zum Fernsehsender BBC. "Und ich liebe es, in Paris zu spielen. Aber ich habe ärztlichen Rat eingeholt und bin demnach nicht fit genug, um zu spielen."

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen