Game-Rekord durch Mathieu-Isner

Aufmacherbild
 

Wenn es bei Grand Slams länger dauert, dann hat mit großer Wahrscheinlichkeit John Isner seinen Schläger im Spiel. Der US-Amerikaner, der in Wimbledon für das längste Match der Tennis-Geschichte sorgte, unterliegt in der zweiten Runde der French Open Paul-Henri Mathieu (FRA) 7:6(2),4:6,4:6,6:3,16:18 in 5:41 Stunden. Die 76 gespielten Games bedeuten in Paris einen neuen Rekord seit Einführung des Tiebreaks. Die Allzeit-Bestmarke steht bei 83 Spielen aus dem Jahr 1957.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen