Djokovic holt 0:2-Rückstand auf

Aufmacherbild
 

Mit einem beeindruckenden Kraftakt zieht Novak Djokovic am Sonntag ins Viertelfinale der French Open ein. Der Weltranglisten-Erste verliert gegen den Südtiroler Andreas Seppi die Sätze eins und zwei mit 4:6, 6:7 (5), kämpft sich dann aber noch ins Match zurück und gewinnt die folgenden Sätze mit 6:3, 7:5 und 6:3. Der 25-jährige Serbe, der letztes Jahr im Halbfinale an Roger Federer scheiterte, bekommt es nun entweder mit Jo-Wilfried Tsonga (FRA/5) oder Stanislas Wawrinka (SUI) zu tun.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen