Murray gibt sich keine Blöße

Aufmacherbild
 

Keine Blöße gibt sich Andy Murray in der zweiten Runde der French Open: Der an sieben gesetzte Schotte fegt über den Australier Marinko Matosevic klar mit 6:3, 6:1, 6:3 hinweg. Murray bekommt es nun mit Philipp Kohlschreiber mit der ersten echten Bewährungsprobe zu tun. Der an 28 gesetzte Deutsche und frischgebackene Turniersieger von Düsseldorf besiegt den Usbeken Denis Istomin 6:3, 7:6 (5), 6:2. Kevin Anderson (RSA/19) setzt sich gegen Frankreichs Axel Michon mit 6:2, 6:3, 6:2 durch.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen