Djokovic im nächsten "vorgezogenen Finale"

Aufmacherbild
 

Novak Djokovic hat den Karriere-Grand-Slam mehr denn je vor Augen.

Nach dem Dreisatzsieg gegen Rafael Nadal im Viertelfinale bei den French Open fehlen dem Weltranglistenersten nur mehr zwei Schritte zu seinem ersten Paris-Triumph, der ihm in seiner Sammlung noch fehlt

. Das Halbfinale gegen Andy Murray wird mit Spannung erwartet, ist der Schotte doch 2015 auf Sand ebenfalls noch unbesiegt.

27 Siege in Folge

Djokovic hat mittlerweile 27 Match-Siege in Folge auf dem Konto, dabei gewann er der Reihe nach die Turniere in Indian Wells, Miami, Monte Carlo und Rom.

Schon jetzt hat der 28-Jährige damit das Ticket für das Saisonfinale in London fix in der Tasche.

"Es spielt alles zusammen. Ich bin sehr zufrieden, wie es auf und auch abseits des Platzes für mich läuft", erklärte Djokovic.

"Es war ein großer Sieg"

Gegen Nadal war er mit Ausnahme einer kurzen Phase im ersten Satz, in der Nadal von 0:4 auf 4:4 stellte, der bessere Spieler.

"Es wäre ideal gewesen, wenn es das Finale gewesen wäre. Es war jedenfalls ein großer Sieg, den ich genießen werde", kündigte Djokovic nach dem ersten (7:5,6:3,6:1-)Sieg gegen "Paris-König" Nadal in Roland Garros nach zuvor sechs Niederlagen an. "Erbarmungslos", titelte die französische Sportzeitung "L'Equipe".

Keine Zeit für Feierlichkeiten

Für ausgelassene Feierlichkeiten war aber keine Zeit, der Blick des fünffachen Australian-Open-Champions ist schon wieder nach vorne gerichtet.

"Es war erst das Viertelfinale und ich will um den Titel kämpfen, dafür bin ich hergekommen", betonte Djokovic.

Acht Titel hat der Ranglistenprimus bei Grand-Slam-Turnieren bereits gewonnen.

In Paris wartet er allerdings noch auf einen Erfolg, 2012 und 2014 setzte es jeweils im Endspiel gegen Nadal Niederlagen, heuer steht er zum siebenten Mal im Halbfinale. Sollte er den Titel holen, würde er als achter Spieler in der Geschichte den Karriere-Grand-Slam schaffen.

Murray auf Sand ebenfalls noch unbesiegt

Das Duell mit Murray ist das nächste "vorweggenommene Finale". Der Schotte hat diese Saison auf Sand ebenfalls noch keine Niederlage kassiert.

"Er spielt hier sehr gut, serviert gut und ist ein großer Kämpfer, der viel Erfahrung in wichtigen Spielen hat", hat Djokovic großen Respekt vor dem Weltranglistendritten.

Murray hat in München und Madrid den Turniersieg geholt, ist auf Sand mittlerweile 15 Spiele unbesiegt. "Es ist wichtig, zu wissen, diese Saison auf Sand noch nicht verloren zu haben. Ich werde einfach versuchen, wie bisher weiterzumachen", sagte Murray nach dem 7:6(4),6:2,5:7,6:1-Erfolg gegen den Spanier David Ferrer.

Duell zweier guter Freunde

Es ist jedenfalls ein Duell zweier guter Freunde. Djokovic und Murray kennen sich seit den Tagen auf der Junioren-Tour, der Serbe ist nur eine Woche älter als der Schotte, Murray war auch Trauzeuge bei Djokovics Hochzeit.

Während Djokovic und Murray noch um die Paris-Krone rittern, kann sich Nadal nach seiner erst zweiten Niederlage in seinem 72. Spiel in Paris bereits auf die Rasensaison konzentrieren.

"Die Niederlage ist keine große Überraschung, nach einem Jahr in dem ich bisher nicht oft genug gewonnen habe", sagte Nadal.

"Wenn du gegen einen Gegner spielst, der fast jedes Match gewinnt, wie Novak, und du nicht das ganze Match hindurch konstant gut spielst, dann kann es eben passieren, dass du verlierst."

Nadal mit Entwicklung zufrieden

Mit seiner Entwicklung ist der Spanier, der in der Weltranglisten erstmals seit langer Zeit aus den Top Ten fallen könnte, durchaus zufrieden.

"Ich fühle mich gut, bin nicht verletzt und zufrieden damit, wie ich mich in der letzten Zeit gesteigert habe, es war aber zu wenig, um jetzt gegen Novak zu gewinnen. Ich habe gekämpft, hatte aber keine Chance auf den Sieg", resümierte Nadal an seinem 29. Geburtstag. 2016 will er dafür seinen 10. Titel in Paris perfekt machen.

Vor dem Grand-Slam-Event in Wimbledon tritt der neunfache Paris-Sieger, der diese Saison bisher nur in Buenos Aires einen Turniersieg holen konnte, noch in Stuttgart sowie im Queen's Club an.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen