Ivanovic und Safarova im Halbfinale der French Open

Aufmacherbild
 

Ana Ivanovic gegen Lucie Safarova lautet das erste Halbfinale bei den French Open in Paris.

Die als Nummer sieben gesetzte Serbin Ivanovic ließ der auf Position 19 eingestuften Ukrainerin Elina Switolina beim 6:3,6:2-Erfolg im Viertelfinale am Dienstag keine Chance.

Safarova (CZE-13) hatte demgegenüber mit Garbine Muguruza (ESP-21) etwas mehr Mühe, siegte 7:6(3),6:3.

Ivanovic träumt vom zweiten Titel

Ivanovic verwandelte schon nach 1:15 Stunden ihren dritten Matchball und darf damit weiter von ihrem zweiten Paris-Triumph nach 2008 träumen.

2008 war sie auch das bisher letzte Mal bei einem Grand-Slam-Turnier im Halbfinale gestanden. "Ich weiß nicht, ob ich mich alt fühlen oder glücklich sein soll", sagte die 27-jährige Serbin.

Bei den extrem windigen Bedingungen sei der Ball, vor den Augen ihres Freundes, Deutschlands Fußball-Teamspieler Bastian Schweinsteiger, immer wieder irgendwo gelandet.

"Das Einzige, was ich machen konnte, war ruhig zu bleiben", nannte die ehemalige Weltranglistenerste ihr Erfolgsrezept.

Safarova bei den Big points cool

Safarova hatte gegen Muguruza im ersten Satz große Mühe, packte allerdings im entscheidenden Moment ihr bestes Tennis aus und behielt im Tiebreak mit 7:3 klar die Oberhand.

Im zweiten Durchgang war die Ranglisten-13. ungefährdet, zwei Breaks brachten im ersten Duell mit der Spanierin die Entscheidung. Safarova hat damit den erstmaligen Einzug in die Top Ten der Weltrangliste schon fix in der Tasche.

Die 28-Jährige will sich damit aber nicht zufrieden geben, sondern gegen Ivanovic den ersten Finaleinzug bei einem Grand-Slam-Event perfekt machen.

Safarova darf sich auch berechtige Hoffnungen machen, liegt sie doch im Head-to-Head mit der Serbin 5:3 voran.

Das jüngste Duell gewann zwar Ivanovic in Tokio auf Hartplatz in zwei Sätzen, davor hatte sich allerdings Safarova gleich fünfmal in Folge durchgesetzt gehabt, darunter auch im vergangenen Jahr in Paris in der Runde der letzten 32 mit 6:3,6:3.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen