Paszek: "Bin keine Verräterin!"

Aufmacherbild

Tamira Paszek wehrt sich gegen die Kritik in Vorarlberger Medien wegen ihres Nicht-Antretens im Fed-Cup-Bewerb 2013. In einer Aussendung erklärt sie, dass sie ihre Absage mit ÖTV-Sportdirektor Clemens Trimmel und Trainer Andrei Pavel abgesprochen habe. "Daher ist es mir wichtig, nicht als Verräter meiner Teamkolleginnen sowie einer ganzen Nation abgestempelt zu werden." Paszek durfte im Vorjahr wegen fehlender Fed-Cup-Starts nur dank einer Ausnahmegenehmigung bei Olympia in Wimbledon antreten.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen