Tschechien verteidigt seinen Fed-Cup-Titel

Aufmacherbild
 

Mit einer ausgezeichneten Leistung hat Lucie Safarova am Sonntag in Prag Tschechien neuerlich den Fed-Cup-Titel gesichert.
 
Die Nummer zwei der Gastgeber erfreute die rund 14.000 Zuschauer in der O2-Arena mit einem glatten 6:1,6:1-Erfolg über Jelena Jankovic und stellte damit die uneinholbare 3:1-Führung her.
 
Das Doppel wurde nicht mehr ausgetragen.
 
"Ich bin sehr glücklich"
 
"Ich bin sehr glücklich. Das war ohne Zweifel meines bestes Match im Fed Cup", freute sich die Weltranglisten-17. nach dem 77-Minuten-Spiel.
 
Jankovic hatte damit die zuvor aufgekeimten Hoffnungen der erstmals in einem Finale stehenden Serbinnen nicht erfüllen können.
 
Ana Ivanovic hatte mit einem 6:3,7:5-Sieg über die nicht ganz gesunde Nummer 1, Petra Kvitova, den 0:2-Rückstand nach dem ersten Tag verkürzt.
 
Zweiter Titel für Tschechien
 
Tschechien ist damit zum zweiten Mal in Folge und überhaupt seit der Unabhängigkeit des Landes 1993 Fed-Cup-Champion.
 
Im Vorjahr hatten Kvitova und Co. einen 3:2-Finalsieg über Russland gefeiert.
 
In früheren Zeiten hatte die Tschechoslowakei insgesamt fünf Triumphe (1975, 1983, 1984, 1985 und 1988) geschafft.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen