Spanien "sehr wahrscheinlich" mit Nadal

Aufmacherbild
 

Der spanische Tennis-Verband geht davon aus, dass sein Superstar Rafael Nadal im Davis-Cup-Viertelfinale zu Ostern gegen Österreich antritt.

"Das ist sehr wahrscheinlich", erklärte Verbandspräsident Jose Luis Escanuela zuletzt gegenüber der spanischen Nachrichtenagentur EFE.

Trainer-Onkel signalisiert Zustimmung

Nadal wollte sich 2012 ursprünglich auf die Einzelbewerbe mit Grand Slams und den Olympischen Spielen in London konzentrieren.

Laut seinem Trainer und Onkel Toni Nadal sei er nun aber für eine Rückkehr ins Davis-Cup-Team bereit.

"Es ist vorgesehen, dass er die Begegnung bestreiten kann", sagte der Coach.

Ort noch offen

Eine endgültige Entscheidung ist noch nicht gefallen - ebenso wenig wie über den Austragungsort.

Bis 27. Februar müssen sich die Spanier entscheiden. Zur Auswahl stehen von 6. bis 8. April der Wallfahrtsort Santiago de Compostela, Jerez de la Frontera und Murcia sowie Orte in der Nähe von Valencia.

Gespielt werden dürfte mit ziemlicher Sicherheit auf Sand. Für Nadal wäre der Davis Cup eine willkommene Generalprobe für die Sandplatz-Saison, die eine Woche später mit dem Masters-1000-Turnier in Monte Carlo beginnt. Der Weltranglisten-Zweite hat im Fürstentum seinen achten Titel in Serie im Visier.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen