Federer will ins DC-Finale

Aufmacherbild
 

Roger Federer will sich im Davis Cup für das verpasste US-Open-Finale trösten. Der 33-Jährige trifft im Halbfinale mit der Schweiz auf Italien. "Wir haben ein super Team, spielen zu Hause und konnten den Belag auswählen. Natürlich sind wir Favorit und können es schaffen", so "FedEx", der den Davis Cup noch nie gewinnen konnte. "Wahnsinn, was hier los ist", zeigt er sich vom Hype (4.000 Fans beim Training) beeindruckt. Im zweiten Halbfinale trifft Frankreich auf Titelverteidiger Tschechien.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen