Kroatien und Serbien lösen Viertelfinal-Tickets

Aufmacherbild

Neben Österreich haben sich am Sonntag auch Kroatien, Serbien und Frankreich ihr Viertelfinal-Ticket in der Tennis-Davis-Cup-Weltgruppe gesichert.

Die Entscheidung zugunsten der Kroaten im Duell mit Japan fiel erst im fünften Einzel. Ivo Karlovic besiegte Go Soeda 7:6(4),6:1,6:4.

Zuvor hatte Kei Nishikori in Tokyo mit einem 7:5,7:6(4),6:3-Sieg gegen Ivan Dodig den Ausgleich hergestellt.

Serbien ohne Djokovic

Serbien sicherte sich auch ohne Novak Djokovic bereits im vierten Spiel gegen Schweden den Aufstieg.

Janko Tipsarevic behielt in Nis im Aufeinandertreffen mit Michael Ryderstedt mit 6:2,7:6(5),7:5 die Oberhand.

Im bedeutungslosen Abschlusseinzel sorgte Dusan Lajovic mit einem 6:4,6:4-Sieg gegen Filip Prpic auch noch für den Punkt zum 4:1-Endstand.

Frankreich komplettiert Viertelfinale

Frankreich komplettiert das Viertelfinale. Die "Grande Nation" setzt sich gegen Kanada souverän mit 4:1-Siegen durch.

Nach der 2:1-Führung (Pospisil-Tsonga 1:6,3:6,3:6; Raonic-Benneteau 6:2, 6:4, 7:5; Nestor/Raonic-Benneteau/Llodra 6:7(1),6:7(2),3:6) entscheiden Tsonga und Monfils die Einzel am Sonntag für sich.

Tsonga fertigt Dancevic 6:4,6:4,6:1 ab, Monfils besiegt Pospisil mit 6:4,6:4. In der Runde der letzten acht trifft Frankreich nun auf die USA.

Viertelfinali stehen fest

Bereits am Samstag hatten sich Spanien (5:0 gegen Kasachstan), Tschechien (4:1 gegen Italien), die USA (5:0 gegen die Schweiz) und Argentinien (4:1 gegen Deutschland) vorzeitig den Aufstieg gesichert.

Im Viertelfinale kommt es nun von 6. bis 8. April zu den Duellen Spanien - Österreich, Frankreich - USA, Tschechien - Serbien sowie Argentinien - Kroatien.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen