Serbien, Frankreich sind durch

Aufmacherbild
 

Djokovic führte Serbien ins Davis-Cup-Viertelfinale

Aufmacherbild
 

Novak Djokovic hat Serbien ins Viertelfinale des Tennis-Davis-Cups geführt.

Der Weltranglisten-Erste nahm an der Seite des 38-jährigen Nenad Zimonjic den Platz von Viktor Troicki ein, das serbische Duo besiegte die Kroaten Marin Draganja/Franko Skugor 6:3,6:4,6:1 und stellte damit auf 3:0.

Djokovic hatte schon am Freitag sein Einzel gewonnen.

Auch Frankreich ist schon durch

Wie Serbien steht auch Frankreich bereits nach dem Doppel alsViertelfinalist fest.

Die Franzosen Julien Benneteau und Nicolas Mahut gewannen in Frankfurt gegen das deutsche Duo Benjamin Becker und Andre Begemann mit 3:0-Sätzen.

Vorjahresfinalist Frankreich trifft in der Runde der letzten acht auf den Sieger der Partie Großbritannien - USA.

Bryan-Brüder verkürzen

Die Amerikaner Bob und Mike Bryan verkürzten gegen die Briten vor den abschließenden Einzeln auf 1:2.

Die Doppel-Weltnummern eins verspielten in Glasgow gegen Jamie Murray und Dominic Inglot zunächst einen 2:0-Satzvorsprung, holten den Sieg aber dank eines 9:7 im fünften Satz.

Titelverteidiger Schweiz liegt ohne Roger Federer und Stan Wawrinka in Belgien 1:2 zurück.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen