Dieses Quartett wartet auf die ÖTV-Asse

Aufmacherbild

Gilbert Schaller führt die ÖTV-Equipe ein letztes Mal in ein Davis-Cup-Duell. In Antwerpen müssen Melzer & Co. ab Freitag (1. Partie: 14 Uhr) auf Hardcourt gegen Belgien ran. Es geht um den Verbleib in der Weltgruppe.

Belgien ist für Österreich kein unbekannter Gegner. Bereits vier Mal trafen Rot-weiß-rot und Schwarz-gelb-rot aufeinander. Die ÖTV-Auswahl ging dabei jedes Mal als Sieger hervor. Zuletzt 2003 im Duell um den Wiederaufstieg in die Weltgruppe.

In Pörtschach holte damals Stefan Koubek in der vierten Partie gegen Olivier Rochus den entscheidenden dritten Punkt. Mit letzterem und Xavier Malisse stehen zwei belgische Fighter von damals auch im aktuellen Aufgebot.

Belgien-Kapitän Johan van Herck glaubt diesmal an eine engere Partie als beim letzten Aufeinandertreffen: "In diesem Länderkampf treffen zwei sehr ausgeglichene Teams aufeinander, deshalb erwarte ich mir enge Matches. Ich gehe davon aus, dass wir bis Sonntagabend warten müssen, um zu sehen, wer am Ende als Sieger hervorgeht."

LAOLA1 stellt die belgischen ÖTV-Gegner vor:

Xavier Malisse Olivier Rochus Steve Darcis Ruben Bemelmans
ATP-Rang Einzel 46. 75. 93. 148.
DC-Bilanz Einzel 12-7 14-13 6-4 1-2
ATP-Rang Doppel 28. 379. 614. 220.
DC-Bilanz-Doppel 0-4 5-11 1-2 0-1
H2H vs Melzer 3:1 2:4 1:0 -

Xavier Malisse

Xavier Malisse geht als Nummer 1 der Belgier ins Rennen und ist für Jürgen Melzer kein Unbekannter: In Wimbledon kickte er den Niederösterreicher in der 3. Runde mit 7:6, 6:3, 6:0 aus dem Bewerb. Im Head-to-Head mit Melzer liegt der Belgier seither 3:1 voran. Seit diesem Erfolg gelang Malisse auf der ATP Tour aber nicht mehr viel.

Nach seinem Wimbledon-Aus in Runde 4 (gegen Bernard Tomic) kassierte er zuletzt fünf Erstrunden-Niederlagen in Folge. Im Frühjahr gelangen ihm allerdings Erfolge gegen Kaliber wie Janko Tipsarevic (in Chennai) oder Jo-Wilfried Tsonga (in Indian Wells). Seine Davis-Cup-Bilanz im Einzel ist mit 12:7 zwar positiv, seine Siege gelangen aber zumeist gegen unterklassige Gegner. In seinen letzten drei Einzel-Einsätzen für Belgien unterlag er Sergiy Stakhovsky, Radek Stepanek und Fernando Verdasco.

Olivier Rochus

Rochus ist der erfahrenste Spieler in der belgischen Equipe. Der 30-Jährige hat bereits 27 Einzel- und 16 Doppel-Partien im Davis Cup in den Beinen. Im letzten Duell mit Spanien holte er sich eine Niederlage gegen Rafael Nadal ab, davor steuerte er zwei Siege (gegen Carsten Ball und Peter Luczak) zum Klassenerhalt gegen Australien bei. Rochus ist im Doppel gesetzt, allerdings konnte Belgien von den letzten zehn nur zwei gewinnen.

Von der Tour kommt Rochus mit vier Niederlagen in Folge zum Davis-Cup-Duell. Davor erreichte er aber das Finale des ATP-250-Turniers in Newport, wo er John Isner unterlag. Im Head-to-Head mit Jürgen Melzer liegt Rochus mit 2:4 zurück. Das letzte Aufeinandertreffen der beiden fand 2010 in Zagreb statt und endete mit 6:2, 6:3 für den Österreicher.

Steve Darcis

Darcis war in den letzten Jahren für Belgien ein Erfolgsgarant: Seine letzten fünf Einzel im Davis Cup konnte er gewinnen: Gegen Sergej Bubka, Sergiy Stakhovsky, Jan Hayek, Carsten Ball und Feliciano Lopez. Insgesamt steht er bei einer Bilanz von 6:4.

Auf der Tour war der 27-Jährige großteils auf Challenger-Ebene unterwegs. Bei den Grand Slams konnte er allerdings aufzeigen: Bei den French Open stand er in Runde 3, zuletzt in Flushing Meadows als einziger Belgier in Runde 2. Das einzige Duell mit Jürgen Melzer konnte er ebenfalls für sich entscheiden: 2008 siegte er in Memphis mit 6:3, 7.6.

Ruben Bemelmans

Ruben Bemelmans ist mit 23 Jahren der jüngste im belgischen Davis-Cup-Team. In seinen bisherigen Einzel-Einsätzen unterlag er Rafael Nadal in drei und Lleyton Hewitt in vier Sätzen. Sein einziger Sieg datiert aus 2008, damals schlug er den Tschechen Pavel Vizner, der bei Satzgleichstand aufgeben musste.

Auf der ATP Tour hat Bemelmans heuer nur einen einzigen Sieg in einem Hauptbewerb zu Buche stehen: In Newport schlug er Denis Gremelmayr in zwei Sätzen.

Michael Höller

Tag Belgien Österreich
Freitag (14 Uhr) Xavier Malisse Andreas Haider-Maurer
Steve Darcis Jürgen Melzer
Samstag (12:30 Uhr) Ruben Bemelmans/Olivier Rochus Oliver Marach/Alexander Peya
Sonntag (12 Uhr) Xavier Malisse Jürgen Melzer
Steve Darcis Andreas Haider-Maurer
Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen