"Murray wird es wie Ivan Lendl machen"

Aufmacherbild
 

Schön langsam ist er überfällig, der erste Grand-Slam-Titel für Andy Murray.

Der Start in die Australian Open 2012 gestaltete sich für den 24-jährigen Schotten als etwas holprig.

Gegen den US-Amerikaner Ryan Harrison setzte sich Murray erst mit 4:6, 6:3, 6:4, 6:2 durch.

Am Donnerstag lief es schon besser. Mit Edouard Roger-Vasselin aus Frankreich hatte er mit 6:1, 6:4, 6:4 keine großen Probleme.

Im Vorjahr fehlte in Melbourne nicht viel zum ersten großen Titel. Murray musste sich in seinem bereits dritten Major-Endspiel dem überragenden Novak Djokovic geschlagen geben.

Ivan Lendl als Touring-Coach

In "Down Under" ist erstmals auch sein neuer Touring-Coach mit von der Partie sein: Der ehemalige Weltranglisten-Erste Ivan Lendl, der selbst seine ersten vier Grand-Slam-Finali verlor, soll Murray ganz an die Spitze befördern.

Ob das Unterfangen "Grand-Slam-Titel" im Jahr 2012 endlich gelingt? Auf der Homepage der "ATP Champions Tour" haben vier Altstars ihre Prognosen abgegeben:

Goran Ivanisevic

Ich mag den Spielstil von Murray. Bei den Australian Open und in Wimbledon hat Andy wahrscheinlich die besten Chancen auf einen Grand-Slam-Titel. In Paris kann wohl nur Djokovic Nadal gefährden. Wenn Andy einmal seinen ersten Major-Sieg hat, dann wird er wahrscheinlich noch mehr gewinnen. Er wartet immer noch auf seinen großen Durchbruch. In den wirklich wichtigen Partien muss er noch stärker werden. Bei seinen drei bisherigen Grand-Slam-Finali konnte er nämlich nicht überzeugen. Ich weiß aber, dass so etwas nicht leicht ist. Ich habe aber auch noch nach meinen drei verlorenen Endspielen in Wimbledon an den Sieg geglaubt. Andy, gibt nicht auf! Du hast immer noch genügend Zeit! Ich habe keine Kristallkugel, aber ich bin davon überzeugt, dass er ein Major gewinnen wird.

Richard Krajicek

Ich habe schon vor dem Jahr 2011 vorhergesagt, dass Murray sein erstes Grand-Slam-Turnier gewinnen wird. Ich werde es also auch für 2012 vorhersagen. Ich glaube sogar, dass er ein paar gewinnen wird. Er wird es wohl ähnlich wie Ivan Lendl machen, der auch länger für seinen ersten Titel gebraucht hat. Wenn er diesen einmal hat, dann schaut die Sache schon ganz anders aus. So wie Murray im Wimbledon-Halbfinale gegen Nadal im ersten Satz gespielt hat, das war das Beste, was ich je gesehen habe. Murray kann von der Grundlinie unglaublich viel Druck auf seine Gegner ausüben. Er muss kein Serve-and-Volley-Spieler werden, er weiß aber immer noch nicht, wie großartig sein Spiel eigentlich ist. 2011 hat Andy schon sehr gut gespielt. Wenn Federer nicht so ein tolles Saison-Finish gespielt hätte, hätte er das Jahr als Nummer drei beendet.

Tim Henman

Andy wird immer besser. Er kann auch aus den Grand-Slam-Turnieren des letzten Jahres viel Positives mit in die neue Saison nehmen. Er stand zum Beispiel bei allen vier Major-Turnieren im Halbfinale. Das haben bislang nur sieben Spieler in derselben Saison geschafft. Meiner Meinung nach wird er sich 2012 noch weiter steigern können und bald ein Grand-Slam-Turnier gewinnen. Mental muss er noch besser mit Rückschlägen umgehen. Wenn ich etwas an ihm verbessern würde, dann, dass er sich nicht so lange über seine Fehler ärgert, sondern sich sofort auf den nächsten Punkt konzentriert.

John McEnroe

Es würde das Herren-Tennis noch interessanter machen, wenn Murray endlich seinen Durchbruch schafft und ein Grand-Slam-Turnier gewinnen würde. Allerdings wollen die anderen Kerle (Anm.: Djokovic, Nadal, Federer) auch gerne gewinnen - die sind egoistisch! Die schenken nicht einfach einmal einen Titel her. Djokovic hat sich am Jahresende zurückgezogen, um wieder seine Kräfte zu sammeln. Das hat er gemacht. vielleicht ist er schon in Australien wieder voll da! Die aktuelle Situation ist sehr spannend und unvorhersehbar. Jeder erwartet, dass die großen Spieler wieder alles gewinnen werden. Hofentlich wird aber heuer auch ein anderer mitmischen können. Und das könnte Murray sein. Es ist aber alles unvorhersehbar. Wer hätte schon vor einem Jahr gedacht, dass Djokovic in so einer Manier aufspielt.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen