Murray hofft auf "Trendwende"

Aufmacherbild

Andy Murray (SCO) fühlt sich im Australian-Open-Finale gegen Novak Djokovic (SRB) als Außenseiter: "Ich sage nicht, dass es unmöglich ist. Aber es wird sehr, sehr schwer." Der Schotte spricht den direkten Vergleich an: "Ich habe hier noch nie gegen ihn gewonnen, die letzten vier oder fünf Matches gegen ihn habe ich alle verloren, ein Sieg wäre für mich eine Trendwende." Djokovic selbst sieht "keinen klaren Favoriten", aber aufgrund der Bilanz "vielleicht einen kleinen mentalen Vorteil."

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen