Federer kampflos in Runde drei

Aufmacherbild

Roger Federer steht kampflos in der dritten Runde der Australian Open. Sein Zweitrunden-Gegner Andreas Beck kann wegen Rückenverletzung nicht antreten. "Ich habe davon überhaupt nichts gewusst", war Federer von der kurzfristigen Absage des Deutschen überrascht. "Er hat mir gesagt, dass er schon in seinem ersten Match viele Schmerztabletten schlucken musste." "Ich hätte gerne gespielt. Für ihn ist es aber wahrscheinlich eine sehr vernünfige Entscheidung."

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen