Rekordhitze in Melbourne vorbei

Aufmacherbild
 

Bei den Australian Open können die Athleten endlich wieder unter normalen Bedingungen aufschlagen. Nach vier kräfteraubenden Tagen, in denen bis zu 45 Grad gemessen wurden, scheint die Rekordhitze nun vorbei zu sein. Bei Temperaturen um die 23 Grad steht im Melbourne Park nun wieder die sportliche Leistung im Mittelpunkt. Zuvor hatte die Hitzewelle eine Diskussion im Tennissport ausgelöst, da Spieler und sogar Ballkinder kollabiert sind. Auch der Zuschauerandrang nimmt jetzt wieder zu.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen