Melzer ohne jede Chance

Aufmacherbild
 

Eine bittere Lehrstunde bekommt Jürgen Melzer am Freitag in der dritten Runde der Australian Open von Tomas Berdych erteilt. Der Weltranglisten-Sechste aus Tschechien schießt den 31-jährigen Deutsch-Wagramer nach nur 1:49 Stunden mit 6:3, 6:2, 6:2 aus der Hisense Arena. Nur im ersten Game kann sich Melzer eine Breakchance erarbeiten. Danach macht Berdych mit dem ÖTV-Daviscupper kurzen Prozess. "Mein Aufschlag war heute sicher der Schlüssel zum Sieg", freut sich der Gewinner.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen