Federer zu stark für Raonic

Aufmacherbild

Milos Raonic kann Roger Federer zwar etwas Paroli bieten, wirklich gefährden kann der 22-jährige Kanadier den großen Superstar bei den Australian Open aber nicht. Der Schweizer Weltranglisten-Zweite setzt sich gegen die Nummer 13 der Setzliste im Achtelfinale mit 6:4, 7:6 (4), 6:2 durch. Federer trifft nun im Viertelfinale auf den an sieben gesetzten Franzosen Jo-Wilfried Tsonga. Im Head-to-Head liegt der Eidgenosse mit 8:3 voran. Die letzten vier Duelle gingen allesamt an Federer.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen