Hitze-Pause bei Australian Open

Aufmacherbild

Erstmals seit dem Jahr 2009 trat bei den Australian Open am Donnerstag die "Extreme Heat Policy" in Kraft. Aufgrund der Temperaturen über 40 Grad Celsius wurden die Spiele bis 18 Uhr Ortszeit unterbrochen. Nur in den mit ausfahrbaren Dächern ausgestatteten Stadien "Rod Laver Arena" und "Hisense Arena" konnten die Partien plangemäß ausgetragen werden. Auch für Freitag werden in Melbourne Temperaturen bis 42 Grad Celsius prognostiziert.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen