Miedler in Down Under im Finale

Aufmacherbild
 

Lucas Miedler steht im Doppel-Endspiel

Aufmacherbild
 

Ein Österreicher schafft am Donnerstag den Sprung in ein Finale bei den Australian Open 2013!

Der Niederösterreicher Lucas Miedler gewinnt im Junioren-Doppel im Halbfinale an der Seite des Deutschen Maximilian Marterer 6:3, 6:2 gegen die beiden Koreaner Hyeon Chung/Duk-Young Kim.

Im Endspiel trifft das Duo auf die Australier Jay Andrijic und Bradley Mousley, die sich gegen die französisch-italienische Paarung Eric Coucaud/Stefano Napolitano mit 4:6, 6:4, 10:4 durchsetzen.

Erstes Grand-Slam-Turnier

Der 16-jährige Muckendorfer (LAOLA1-Porträt) bestreitet in Melbourne das erste Grand-Slam-Turnier seiner noch jungen Karriere.

Im Einzel scheiterte Miedler, der im Vorjahr U16-Europameister wurde, im Achtelfinale am topgesetzten Serben Nikola Milojevic.

Vierter Österreicher im Melbourne-Finale

Der Schützling von Norbert Richter ist erst der vierte Österreicher, der im Endspiel der Australian Open steht. (Alle Österreicher in einem Grand-Slam-Finale)

Jürgen Melzer holte 1999 an der Seite des Dänen Kristian Pless den Titel im Junioren-Doppel.

Barbara Schett scheiterte zwei Mal im Endspiel: 1994 verlor die Tirolerin im Juniorennen-Finale gegen die Australierin Trudi Musgrave.

Dasselbe Schicksal erlitt Schett 2001 im Mixed-Bewerb an der Seite ihres späteren Ehemanns Joshua Eagle.

Bryan-Brüder zum 9. Mal im Doppel-Finale

Bei den "Großen" stehen die Brüder Bob und Mike Bryan nach einem 6:4, 4:6, 6:1-Erfolg über die beiden Italiener Simone Bolelli und Fabio Fognini zum bereits neunten Mal im Endspiel der Australian Open.

Dort treffen die beiden US-Amerikaner auf die Niederländer Robin Haase und Igor Sijsling, die sich gegen die an drei gesetzten Spanier Marcelo Granollers und Marc Lopez mit 7:5, 6:4 durchsetzen.

Für die Bryan-Zwillinge geht es um ihren 13. Grand-Slam-Titel. Alleine in Melbourne triumphierten sie fünf Mal.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen