Mission: Titelverteidigung erfolgreich gestartet

Aufmacherbild
 

Rafael Nadal ist zum Auftakt des mit 5,93 Millionen Euro dotierten  ATP-World-Tour-Finales in London mit einem blauen Auge davon gekommen.

Der Spanier tut sich gegen den US-Amerikaner Mardy Fish aber schwerer als erwartet und muss im dritten Satz ins Tiebreak.

Im ersten Satz lässt die Nummer zwei der Welt seinem Gegenüber keine Chance und fertigt ihn mit 6:2 ab. Doch im zweiten Durchgang schwächelt Nadal und Fish kann den Satz mit 6:3 für sich entscheiden.

In Durchgang drei kann Fish das Spiel offen halten, muss sich aber im Tiebreak (3) geschlagen geben.

Federer mit Auftaktsieg

Bereits am Sonntag Nachmittag gewinnt Titelverteidiger Roger Federer gegen den Franzosen Jo-Wilfried Tsonga mit 6:2, 2:6 und 6:4 durch. Mit einem Passierball verwandelt der Schweizer bei Aufschlag Tsonga nach 1:29 Stunden seinen zweiten Matchball.

Damit stellt der fünfache Sieger des Tour-Finales im direkten Duell auf 7:4. Vor einer Woche setzte sich Federer im Endspiel von Paris-Bercy gegen Tsonga in zwei Sätzen durch.

Tsonga gibt nicht auf

"Im ersten Satz habe ich keinen einzigen Ball ins Feld gebracht und das war's", analysiert Tsonga. "Dann habe ich angefangen besser zu spielen. Ich glaube, er war überrascht, dass ich im ersten Satz so schlecht gespielt habe. Es ist besser, mit einem Sieg zu starten, aber ich bin immer noch im Turnier und werde versuchen, im nächsten Match mein bestes Tennis zu spielen."

Im zweiten Spiel der Gruppe B trifft am Abend Rafael Nadal (ESP) auf Mardy Fish (USA).

Melzer am Montag im Einsatz

Im Doppel-Bewerb setzen sich in Gruppe B Mirnyi/Nestor (BLR/CAN) gegen Bopanna/Qureshi (IND/PAK) mit 7:6(2), 4:6 und 11:9 durch.

In der zweiten Partie treffen Michael Llodra/Nenad Zimonjic (FRA/SRB-2) auf Mariusz Fyrstenberg/Marcin Matkowski (POL-8).

Jürgen Melzer greift mit seinem deutschen Partner Philipp Petzschner am Montag ins Turniergeschehen ein. Erste Gegner sind Bob und Mike Bryan. Weitere Gruppengegner sind Mahesh Bhupathi/Leander Paes (IND) und Robert Lindstedt/Horia Tecau (SWE/ROU).

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen