Thiem gelang 4.-größte Sensation

Aufmacherbild
 

Dominic Thiems 1:6, 6:2, 6:4 am 6. Mai über Stanislas Wawrinka in der zweiten Runde von Madrid wird von der ATP-World-Tour zur viertgrößten Sensation des Jahres gekürt. Dem Niederösterreicher war es damit als ersten 20-Jährigen seit Juan Martin del Potro 2009 gelungen, einen Top-3-Spieler zu besiegen. Als größte Überraschung gilt Tommy Robredos 7:6(6), 7:5 in Cincinnati über Novak Djokovic. Dahinter folgt das 2:6, 7:6(5), 6:4 von Nicolas Almagro gegen Rafael Nadal in Barcelona.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen