Hewitt muss sich OP unterziehen

Aufmacherbild
 

Lleyton Hewitt bleibt das Verletzungspech weiterhin an den Fersen kleben. Der im ATP-Ranking nur mehr auf Position 170 liegende Australier muss sich einer Operation am linken Fuß unterziehen. Damit wird der 31-jährige bis zum Beginn der Rasen-Saison im Juni ausfallen. Im Jahr 2002 gewann der ehemalige Weltranglisten-Erste in Wimbledon einen seiner beiden Grand-Slam-Titel. Hewitt hofft nun auf eine Wild Card bei den Olympischen Spielen in London. Diese kann nur die ITF vergeben.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen