Peya verliert Madrid-Finale

Aufmacherbild
 

Alexander Peya und Partner Bruno Soares (BRA) verpassen den Doppel-Titel beim ATP-1000-Turnier in Madrid. Das Duo aus Österreich und Brasilien muss sich im Finale den top-gesetzten US-Brüdern Bob und Mike Bryan in 58 Minuten mit 2:6 und 3:6 geschlagen geben. Für die Bryans ist es der 5. Turniersieg in Madrid und insgesamt der 87. auf der ATP-Tour. Peya und Soares dürfen sich mit 600 Punkten im Ranking und 96.800 US-Dollar Preisgeld trösten.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen