Doping: Kendrick zieht vor CAS

Aufmacherbild
 

Robert Kendrick will vor dem Internationalen Sportgerichtshof (CAS) eine Verkürzung seiner Doping-Sperre erwirken und damit seine Teilnahme an den US Open erreichen. Wie sein Anwalt erklärte, möchte der US-Amerikaner durchsetzen, dass das Strafmaß von einem Jahr auf drei Monate verringert wird. Die ITF sperrte den 31-Jährigen nach einer positiven Probe bei den French Open. Beim Weltranglisten-106. wurde das Stimulantium Methylhexanamin nachgewiesen. Kendrick habe es gegen den Jetlag genommen.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen