Fischer in Neapel nach Krimi out

Aufmacherbild

Für Martin Fischer ist im Achtelfinale des ATP-Challengers in Neapel Endstation. Der 25-jährige Vorarlberger muss sich bei dem mit 30.000 Euro dotierten Sandplatz-Turnier dem Belgier Maxime Autohom nach 2:31 Stunden mit 7:5, 1:6, 6:7(2) geschlagen geben. Unter dem Strich kann Autohom um vier Punkte mehr verbuchen als der Österreicher. Mit Gilles Muller ist auch die Nummer eins in Italien ausgeschieden. Der Luxemburger unterliegt dem Portugiesen Pedro Sousa glatt in zwei Sätzen mit 4:6 und 2:6.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen