Troicki für 18 Monate gesperrt

Aufmacherbild
 

Der Internationale Tennisverband hat den Serben Viktor Troicki wegen einer verweigerten Blutprobe für 18 Monate gesperrt. Der 27-Jährige wurde während des ATP-1000-Turniers in Monte Carlo benachrichtigt, er müsse eine Urin- und Blutprobe abgeben. Laut Troicki hätte ihm die Kontrolleurin gesagt, es sei "akzeptabel", keine Blutprobe zu liefern, da er sich unwohl fühlte. Die Kontrolleurin bestritt, diese Aussage gemacht zu haben. Der Ex-Weltranglisten-12. wird bis 24. Jänner 2015 gesperrt.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen