"Nole" widmet Vater den Titel

Aufmacherbild
 

Novak Djokovic zeigt sich nach seinem Final-Sieg bei den diesjährigen ATP-Finals sehr zufrieden und dankt einem ganz speziellen Menschen in seinem Leben. "Der Kampf meines Vaters für seine Gesundheit hat mir extra Kraft gegeben, weil ich irgendwie für ihn spielen wollte. Dieser Titel war für ihn", so die Nummer eins der Welt. Der Vater des Superstars leidet an einer Atemwegs-Erkrankung und saß während des Spiels seines Sohnes nicht an seinem angestammten Platz in der Spielerbox.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen