Thiem trauert Sensation nach

Aufmacherbild
 

Dominic Thiem trauert nach seiner Viertelfinal-Niederlage beim ATP-1000-Turnier in Miami gegen Andy Murray (GBR/3) der verpassten Sensation nach. "Das war ein bitteres Ende. Ich hatte Chancen, konnte sie aber leider nicht nützen", meint der 21-jährige Niederösterreicher, der sich am Montag im ATP-Ranking von 52 auf 43 nach vorne schieben wird. "Mein 'mentales Tief' des verpatzen Saisonstarts habe ich nun endlich überwunden", freut sich Thiem nun auf die beginnende Sandplatz-Saison.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen