Peya/Soares in Peking schon out

Aufmacherbild
 

Für Alexander Peya und Bruno Soares ist das ATP-500-Turnier in Peking bereits nach Runde eins beendet. Die an zwei gesetzte österreichisch-brasilianische Paarung unterliegt den beiden Kolumbianern Juan Sebastian Cabal und Robert Farah 3:6, 6:4 und 7:10. Im Einzel-Bewerb wird Andy Murray seiner Favoritenrolle hingegen gerecht, muss dafür aber hart kämpfen. Der Brite, Nummer sechs des Turniers, ringt Jerzy Janowicz aus Polen in 2:28 Stunden 6:7 (9), 6:4 und 6:2 nieder.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen