Kyrgios beleidigt Wawrinka

Aufmacherbild
 

Nick Kyrgios wird seinem Ruf als flegelhafter Tennis-Rüpel einmal mehr gerecht. Im Zweitrundenspiel des ATP-Turniers von Montreal beleidigt der Australier seinen Gegner Stan Wawrinka und zielt mit einer Bemerkung unter der Gürtellinie auf die kolportierte Liaison zwischen dem Schweizer und der Kroatin Donna Vekic (WTA 127) ab. Bitter, dass Kyrgios' Verhalten auch noch belohnt wird. Er gewinnt die Partie, weil Wawrinka bei 7:6, 3:6, 0:4 wegen starker Rückenprobleme aufgeben muss.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen