Murray ringt Djokovic nieder

Aufmacherbild

Andy Murray gewinnt zum dritten Mal den Rogers Cup in Montreal. Der an zwei gesetzte Brite ringt im Endspiel des ATP-1000-Turniers den topgesetzten Serben Novak Djokovic mit 6:4, 4:6 und 6:3 nieder. Murray verwertet nach exakt drei Stunden seinen fünften Matchball und verkürzt im Head-to-Head auf 9:19. Im Doppel feiern die Brüder Bob und Mike Bryan ihren 109. Titel, die beiden US-Amerikaner bezwingen Daniel Nestor und Edouard Roger-Vasselin (CAN/FRA) mit 7:6 (5), 3:6 und 10:6.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen