Nadal verliert in Monte Carlo

Aufmacherbild
 

Eine Riesenüberraschung setzt es am Freitag im Viertelfinale des ATP-1000-Turniers von Monte Carlo. Der Weltranglisten-Erste Rafael Nadal muss sich seinem spanischen Landsmann David Ferrer nach 2:14 Stunden mit 6:7 (1), 4:6 geschlagen geben. Im Head-to-head verkürzt der 32-jährige Ferrer gegen seinen fünf Jahre jüngeren Kontrahenten damit auf 6:21. Für Nadal ist es die erst zweite Niederlage im Fürstentum überhaupt. Acht Mal holte er in Monte Carlo schon den Turniersieg.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen