Robredo in Houston bereits out

Aufmacherbild

Nachdem in Houston die Nummer eins des Turniers, John Isner aus den USA, die Segel im Achtelfinale streichen musste, erwischt es auch den an Nummer zwei gesetzten Tommy Robredo. Der Spanier verliert gegen den ungesetzten Kolumbianer Santiago Giraldo mit 3:6 und 4:6. Robredos Landsmänner Nicolas Almagro (6:2, 6:3 gegen Michael Russell) und Fernando Verdasco (6:0,4:6,6:3 gegen Steve Johnson) stehen hingegen im Viertelfinale. Feliciano Lopez muss gegen Alejandro Gonzalez verletzt aufgeben.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen