Peya verliert Hamburg-Finale

Aufmacherbild
 

Alexander Peya und Bruno Soares verpassten bei dem mit 1,205 Millionen Euro dotierten ATP-500-Turnier in Hamburg den Titel. Die österreichisch-brasilianische Paarung verliert im Finale gegen Mariusz Fyrstenberg/Marcin Matkowski mit 6:3, 1:6, 8:10. Damit muss der Wiener weiter auf seinen neunten Doppel-Titel auf ATP-Ebene warten. Für die Polen ist es der erste Sieg im dritten Duell mit Peya/Soares, die sich in diesem Jahr bei den French Open und beim Masters in Madrid durchsetzen konnten.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen