Federer triumphiert in Madrid

Aufmacherbild
 

Roger Federer gewinnt zum dritten Mal nach 2006 und 2009 das ATP-1000-Turnier in Madrid. Der Schweizer Weltranglisten-Dritte zwingt am Sonntag im Endspiel den an sieben gereihten Tschechen Tomas Berdych nach 2:38 Stunden mit 3:6, 7:5, 7:5 in die Knie. Federer serviert bei 5:3 bereits auf den Sieg, muss das Rebreak hinnehmen und behält dann trotzdem die Nerven. Mit seinem insgesamt bereits 20. 1000er-Titel zieht Federer nun wieder mit Rekordhalter Rafael Nadal (ESP) gleich.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen