Federer unterliegt 20-Jährigem

Aufmacherbild
 

Roger Federer scheitert bereits in der zweiten Runde des ATP-1000-Turniers in Madrid. Nach einem Freilos zum Auftakt muss sich der topgesetzte Schweizer dem 20-jährigen Australier Nick Kyrgios nach 2:38 Stunden mit 7:6(2), 6:7(5), 6:7(12) geschlagen geben. Das entscheidende Tie-Break entwickelt sich zu einem irren Krimi. "FedEx" wehrt insgesamt fünf Matchbälle ab, vergibt seinerseits aber auch zwei Chancen, das Match für sich zu entscheiden. Den sechsten Matchball nutzt Kyrgios schließlich.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen