Montreal: Murray schlittert in Debakel

Aufmacherbild

Für Titelverteidiger Andy Murray ist das Masters-1000-Turnier in Montreal schon in der 2. Runde zu Ende.

Die schottische Nummer 4 der Welt unterliegt in nur 1:09 Stunden dem Südafrikaner Kevin Anderson (Nr. 35 im ATP-Ranking) klar mit 3:6, 1:6.

Murray muss sich damit erstmals seit 2008 (Semifinal-Niederlage gegen Rafael Nadal) in Montreal geschlagen geben. In den letzten beiden Jahren konnte er das Turnier gewinnen.

Murray ratlos

"Ich habe mich einfach langsam gefühlt und nichts auf die Reihe bekommen. Ich bin in beide Sätze richtig schlecht gestartet und das hilft gegen einen starken Aufschläger wie Kevin nicht gerade", analysiert Murray nach der Niederlage.

Für den Schotten ist es heuer bereis die dritte Niederlage in Folge bei einem Masters-1000 auf amerikanischem Hardcourt. "Manchmal machst du Fehler in deiner Vorbereitung, aber ich habe nichts anders gemacht als zuletzt", zeigt sich die Nummer 4 der Welt ratlos.

Auch Simon ausgeschieden

Gilles Simon, in Montreal an 9 gesetzt, muss in seiner Erstrunden-Partie gegen den Deutschen Philipp Petzschner mit 5:7, 2:6 die Segel streichen.

Keine Probleme hat Richard Gasquet, der Florian Mayer mit 6:3, 6:2 besiegt.

Mikhail Youzhny (11) unterliegt Michael Llodra nach hartem Kampf mit 6:3, 3:6, 6:7.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen