Bittere Lehrstunde für Melzer

Aufmacherbild
 

Djokovic erteilt Melzer eine bittere Lehrstunde

Aufmacherbild
 

Tennis-Profi Jürgen Melzer hat am Freitag im Viertelfinale von Peking gegen den Weltranglisten-Zweiten Novak Djokovic eine empfindliche Niederlage erlitten.

Der 31-jährige Niederösterreicher unterlag dem topgesetzten Serben nach nur 53 Minuten 1:6,2:6.

Vor seinem Heimturnier in Wien bleibt Melzer nur noch das Masters-Turnier in der nächsten Woche in Shanghai, um sich von der Pleite zu erholen.

Nichts entgegenzusetzen

Der Weltranglisten-37. stand gegen den zweifachen Peking-Sieger von Beginn an auf verlorenem Posten.

Der erste Satz ging nach nur 22 Minuten an der 25-jährigen Djokovic.

Auch im zweiten vermochte er dem druckvollen Spiel des Australian-Open-Siegers, der insgesamt zwölf Asse schlug und jede seiner vier Breakchancen nutzte, nichts entgegenzusetzen.

Aufwärtstrend brutal gestoppt

Djokovic stellte im direkten Vergleich auf 3:1, im jüngsten Aufeinandertreffen im Viertelfinale von Paris 2010 hatte Melzer noch in fünf Sätzen gewonnen.

In Peking hatte der Deutsch-Wagramer erstmals seit seinem Titelgewinn Ende Februar in Memphis wieder zwei Spiele bei einem Turnier in Folge gewonnen.

Den Erfolgen gegen den Spanier Pablo Andujar und den ukrainischen Weltranglisten-20. Alexander Dolgopolow folgte nun aber der herbe Rückschlag gegen Djokovic.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen