Rainer Schönfelders Tenniskarriere endet früh

Aufmacherbild

Der deutscher Seniorenweltmeister Thassilo Haun ist der Partner von Stefan Koubek im Doppelbewerb des ATP-Tennisturniers in Kitzbühel.

Der 37-Jährige setzte sich am Samstag in einem Tiebreak-Shootout gegen sieben Konkurrenten durch und steht nun an der Seite des Österreichers im Doppel-Hauptbewerb.

Für Ski-Ass Rainer Schönfelder war wie erwartet bereits in der ersten Runde Schluss.

Schönfelder verpasst Sensation

Haun war einer von mehreren hundert Bewerbern gewesen, die sich für die Teilnahme am "Spiel des Lebens" beworben haben.

Insgesamt sieben Tennisspieler wurden von den Organisatoren ausgewählt und traten am Samstag gegeneinander an. Schönfelder bekam vom Veranstalter eine Wildcard zur Verfügung gestellt.

Lange Zeit schaute es für den Skifahrer auch nach einer echten Sensation aus, doch zwei leichte Fehler am Schluss bereiteten der Tenniskarriere des Slalomartisten ein schnelles Ende.

Lustiger Abschied

Vor dem Shootout war Koubek selbst durch eine unterhaltsame "Koubek & Friends" Doppel-Exhibition von der offiziellen Tennis-Bühne verabschiedet worden.

Tennis-Clown Mansour Bahrahmi, Marc-Kevin Göllner, Thomas Muster, Markus Hipfl und Schönfelder sorgten zusammen mit dem Kärntner für lustige Szenen auf dem Centercourt.

Die Comedy-Hirten gratulierten anschließend mit einigen Stimm-Parodien.

Bild und Scheck als Dankeschön

Vom Tennisverband (ÖTV) bekam der 33-jährige Koubek zum Dank ein Bild überreicht, vom Sponsor gab es einen Scheck über 10.000 Euro, der an den österreichischen Tennis-Nachwuchs geht.

Abgerundet wurde der Abend mit einer Party im VIP-Bereich, zu der zahlreiche persönliche Gäste des Kärntners erschienen.

Seinen vermutlich letzten Tennis-Auftritt hat der ehemalige ÖTV-Davis-Cupper nicht vor Montag.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen