Tipsarevic gewinnt in Stuttgart, Ferrer in Bastad

Aufmacherbild
 

Janko Tipsarevic hat am Sonntag das ATP-Turnier in Stuttgart und damit sein erstes Turnier auf Sand gewonnen.

Der topgesetzte Serbe besiegte im Finale am Weissenhof den Argentinier Juan Monaco mit 6:4,5:7,6:3 und holte seinen insgesamt dritten Titel.

Der Weltranglisten-Achte hatte im Viertelfinale des mit 410.175 Euro dotierten Turniers den Deutschen Björn Phau erst nach Abwehr von vier Matchbällen besiegt.

"Loch im zweiten Satz"

"Im zweiten Satz hatte ich ein Loch", sagte Tipsarevic nach seinem Finalerfolg. "Der Schlüssel zum Sieg war, dass ich bis zum Schluss gekämpft und immer an mich geglaubt habe."

Nach Erfolgen in Kuala Lumpur und Moskau im vergangenen Jahr konnte der Serbe in Stuttgart heuer erstmals zuschlagen.

An Verlierer Monaco gewandt meinte Tipsarevic: "Wenn du so weiterspielst, bist du bald in den Top Ten."

Ein Auto für die Frau

Neben dem Preisgeld und 250 Punkten für die Weltrangliste erhielt Tipsarevic für den Sieg einen Sportwagen des Turniersponsors. Den hatte er schon vor dem Finale seiner Ehefrau Biljana als Geschenk zum Hochzeitstag versprochen.

Tipsarevic spielt kommende Woche in Gstaad und ist auch dort topgesetzt. Nach einem Freilos könnte Martin Fischer sein Gegner sein, der Vorarlberger muss zuvor am Montag aber Sandro Ehrat (SUI) bezwingen.

Ferrer gewinnt spanisches Duell

Das innerspanische Duell im Finale des mit 410.175 Euro dotierten Sandplatz-Turniers von Bastad geht klar an David Ferrer.

Die Nummer eins im Bewerb setzt sich gegen seinen an zwei gereihten Landsmann Nicolas Almagro in 67 Minuten mit 6:2 und 6:2 durch und feiert so seinen fünften Saisonsieg.

Ferrer bleibt damit Almagros Angstgegner, wartet der 26-Jährige doch im elften Vergleich mit der aktuellen Nummer fünf der ATP-Rangliste weiter auf den ersten Sieg.

Isner und Cilic können jubeln

Im Finale des mit 358.425 Euro dotierten ATP-250-Turniers in Umag (Kroatien) besiegt der Lokalmatador Marin Cilic seinen spanischen Gegner Marcel Granollers in zwei Sätzen mit 6:4 und 6:2.

Im Halbfinale schaltete die Nummer 15 der ATP-Weltrangliste schon den an drei gesetzten Titelverteidiger Alexandr Dolgopolov aus.

Das ATP-250-Turnier in Newport gewinnt John Isner. Der US-amerikanische Aufschlag-Spezialist bleibt ebenfalls in zwei Sätzen mit 7:6 (1) und 6:4 gegen Lleyton Hewitt siegreich.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen