Top-Hit Djokovic gegen Federer

Aufmacherbild
 

Blockbuster Djokovic und Federer im Semifinale

Aufmacherbild
 

Im Semifinale des mit 4,195 Millionen Dollar dotierten ATP-1000-Turnier von Shanghai kommt es zum Duell der Nummer eins der Welt Novak Djokovic und der Nummer zwei Roger Federer.

Der topgesetzte Serbe bahnt sich mit einem 6:4, 6:2-Erfolg über den Spanier David Ferrer den Weg in die Runde der letzten vier.

Federer hat nur im ersten Satz mit dem Franzosen Julien Benneteau zu kämpfen, setzt sich schlussendlich aber deutlich mit 7:6(4), 6:0 durch.

Djokovic könnte im Head-to-Head auf 18:18 stellen.

36. Duell zwischen Djokovic und Federer

"Ich dachte eigentlich, ich habe gegen Bautista-Agut ganz gut gespielt, aber heute war es sogar noch ein bisschen besser", freute sich Federer nach dem Aufstieg in seinem 52. ATP-1000-Semifinale.

Der 17-fache Grand-Slam-Sieger mühte sich im ersten Satz gegen David Ferrer, der seine Zusage für den Start bei den Erste Bank Open in der Wiener Stadthalle gab.

Der zweite war dann ohne Game-Verlust eine ganz klare Angelegenheit zugunsten des Schweizers.

Das Duell mit Djokovic gab es indes bisher schon 35 Mal. Noch führt der Schweizer mit 18:17 an Siegen.

"Da gibt es nicht mehr viele Geheimnisse"

Das letzte Aufeinandertreffen auf Hartplatz entschied der "Djoker" im März beim ATP-1000-Turnier in Indian Wells.

Djokovic zeigt vor der neuen Nummer zwei, die erst in Shanghai Rafael Nadal hinter sich ließ, wie immer Respekt.

"Roger ist einer der besten Spieler, die es je in diesem Spiel gegeben hat. Es gibt keinen klaren Favoriten, aber jedes Mal, wenn wir gegeneinander spielen, ist es ein Thriller", so der Weltranglistenerste.

"In diesem Duell gibt es nicht mehr viele Geheimnisse auf dem Court. Dafür haben wir schon zu viele Male gegeneinander gespielt."

Berdych verabschiedet sich

Während die Nummer eins und drei des Turniers weiter kommt, ist mit Tomas Berdych die Nummer sechs des ATP-1000-Turniers in Shanghai ausgeschieden.

Der an Nummer sechs gesetzte Tscheche scheitert beim mit 4,2 Millionen Dollar dotieren Event im Viertelfinale an Gilles Simon.

Nach knapp zweieinhalb Stunden geht der 29-Jährige mit 6:7 (4), 6:4 und 0:6 als Verlierer vom Platz.

Für Simon ist es im neunten direkten Duell der sechste Sieg. Im Halbfinale bekommt es der Franzose nun mit Feliciano Lopez (ESP) zu tun, der Mikhail Youzhny (RUS) 5:7, 6:4, 6:4 schlägt.

Bryan/Bryan beenden Jahr erneut als Nummer 1

Die Zwillinge Bob und Mike Bryan haben den Doppelbewerb längst revolutioniert. An den 36-Jährigen führt schon lange kein Weg mehr vorbei.

Das Erfolgs-Duo wird das Jahr zum sechsten Mal in Folge als Nummer eins der Weltrangliste beenden, insgesamt bereits zum zehnten Mal in ihrer eindrucksvollen Karriere.

Das Ticket für das ATP World Tour Finale in London (9.-16.11.) haben sie längst in der Tasche. Nach Nestor/Zimonjic und Peya/Soares qualifizierten sich nun auch Benneteau/Roger-Vasselin.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen