Andy Murray eliminiert Federer in Shanghai

Aufmacherbild
 

Andy Murray steht zum dritten Mal en suite im Endspiel des Masters-1000-Turniers in Shanghai.
 
Der Olympiasieger und US-Open-Champion eliminierte am Samstag den Weltranglisten-Ersten Roger Federer, der ihm auch im Olympia-Finale unterlegen war, mit 6:4,6:4.
 
Im Kampf um den Siegerscheck trifft der Schotte auf den als Nummer 2 gesetzten Serben Novak Djokovic, der sich zuvor gegen Tomas Berdych 6:3,6:4 durchgesetzt hatte.
 
Rückschlag im Kampf um Nummer eins
 
Für Federer bedeutete die Niederlage nach 98 Minuten auch einen Rückschlag im Kampf um die Nummer 1-Position per Jahresende.
 
Allerdings hat Federer mit seinem Viertelfinaleinzug eine "magische" Marke geschafft:
 
Am Montag geht er in seine insgesamt 300. Woche als Nummer 1 der Welt.
 
Gegen Murray halfen Federer aber auch zwei Regen-Unterbrechungen nicht, den Schwung Murrays zu stoppen. Murray fehlt nur noch ein Sieg zum Titelhattrick in der chinesischen Millionen-Stadt.
 
Murray auf der Erfolgswelle
 
Das Endspiel des mit 3,53 Millionen Dollar dotierten Turniers ist das fünfte Aufeinandertreffen Murray-Djokovic in diesem Jahr.
 
Murray hatte mit dem Final-Erfolg bei den US Open und dem Sieg im Halbfinale der Olympischen Spiele zuletzt zweimal die Oberhand behalten.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen