Federer und Nadal souverän im Achtelfinale

Aufmacherbild
 

Roger Federer startet am Mittwoch mit einem Sieg ins ATP-Masters-1000 in Rom.

Der Schweizer, frischgebackener Madrid-Sieger, feiert nach einem Freilos in der ersten Runde einen 6:3,6:4-Erfolg über den Argentinier Carlos Berlocq.

Federer denkt an Nummer eins

"Ich habe jetzt einmal einen guten Sieg eingefahren", so Federer, der am Montag Rafael Nadal vom zweiten Weltranglistenplatz verdrängte und hohe Erwartungen an die nächsten Monate hat.

"Es ist eine interessante Zeit und es wird viel über das Ranking gesprochen. Ich weiß, dass ich eine gute Chance habe, bis zu den US Open wieder die Führung zu übernehmen."

Nächster Gegner von Federer ist der ehemalige Weltranglisten-Erste Juan Carlos Ferrero (ESP).

Juan Martin del Potro (ARG-10) besiegt Mikhail Youzhny (RUS) mit 6:4, 6:2 und trifft nun auf Jo-Wilfried Tsonga (FRA-5).

Titelverteidiger Novak Djokovic (SRB-1) bekommt es im Achtelfinale mit Juan Monaco (ARG-14) zu tun, der Radek Stepanek (CZE) mit 6:4, 6:2 schlägt.

Nadal ebenfalls problemlos

Vorjahres-Finalist Rafael Nadal zieht in Rom mit einem 6:1, 7:5-Erfolg über den Deutschen Florian Mayer ins Achtelfinale des ATP-1000-Events ein.

Der spanische Weltranglisten-Dritte und fünffache Rom-Sieger bekommt es nun mit seinem Landsmann Marcel Granollers zu tun.

Madrid-Finalist Tomas Berdych (CZE/7) schlägt den Polen Lukasz Kubot klar mit 6:4, 6:1 und trifft im Achtelfinale auf den an zwölf gesetzten Spanier Nicolas Almagro (7:5, 6:2 gegen Sam Querrey/USA).

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen