Haider-Maurer feiert wie Oswald Auftaktsieg

Aufmacherbild
 

Der Niederösterreicher Andreas Haider-Maurer steht in der Olympia-Stadt 2016 im Achtelfinale des Tennis-Millionenturniers.

Der 27-Jährige besiegt am Montag in Rio de Janeiro in deren ersten Duell den gleichaltrigen Spanier Albert Ramos-Vinolas 3:6, 6:3, 6:2.

Am Donnerstag trifft der Zwettler auf den als Nummer drei gesetzten Spanier Tommy Robredo, der den Schweden Elias Ymer zum Auftakt mit 6:4 und 6:3 bezwingt.

Break reicht

Die ersten beiden Sätze im 136-Minuten-Match ähnelten einander, nur mit umgekehrten Vorzeichen. Im ersten Durchgang verwertete Ramos-Vinolas seine beiden Breakchancen zum 3:2 und 6:3, das schaffte Haider-Maurer im zweiten Satz in zwei von gesamt vier Versuchen.

Im Entscheidungssatz musste Österreichs Nummer zwei nach einem Break zur 3:1-Führung zwar ein Rebreak zum 2:3 kassieren, danach machte der Iberer aber kein Game mehr.

Wichtige Punkte fürs Ranking

Dieser Sieg könnte schon entscheidend dafür gewesen sein, dass Haider-Maurer sein Karriere-Hoch von Weltranglistenplatz 70 einstellt oder sogar übertrifft.

Außerdem hat der Ranking-74. damit erstmals bei einem ATP-500-Turnier einen Hauptfeldsieg gelandet, wofür es immerhin 45 Punkte gibt. Gegen den 32-jährigen Weltranglisten-18. Robredo aus Spanien hat "AHM" ebenso noch nicht gespielt wie gegen den 18-jährigen Ymer.

Oswald im Viertelfinale

Ebenfalls erfolgreich starten ÖTV-Doppelspieler Philipp Oswald und Martin Klizan (SVK) in das Turnier an der Copacabana. Der 29-jährige Vorarlberger gewinnt mit seinem Partner das Erstrundenmatch gegen De Paula/Demoliner (BRA) mit 4:6, 6:3, 10:5.

Im Viertelfinale treffen die beiden auf den Sieger der Partie zwischen Frantisek Cermak/Jiri Vesely (CZE) und Pablo Cuevas/David Marrero (URU/ESP/4).

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen