Peya: Ich glaube schon, dass es mir geholfen hat, ein bisschen ruhiger zu werden. Früher war Tennis mein Lebensmittelpunkt. Heute ist es zwar nicht nebensächlich, aber es hat einfach nicht mehr diesen Stellenwert. Wenn meine Familie mit auf der Tour ist, interessiert es nicht, ob ich das Spiel gewonnen oder verloren habe. Früher habe ich mich wirklich extrem lange mit Niederlagen beschäftigt. Bis zu einem gewissen Grad mache ich das auch jetzt noch, aber es hilft, wenn man dann abschalten kann bzw. muss. Er bekommt das mit dem Tennis ja noch nicht mit. Wenn ich bei der Tür reinkomme, will er spielen. Wenn er so vor sich hin lacht, kann man einige Situationen schon entspannter sehen.

LAOLA1: Du hast früher Boris Becker als dein Vorbild genannt und wurdest auch wie er als „Baron“ gerufen. Beckers Sohn heißt auch Noah. Zufall?

Peya: Ja, das ist Zufall und hat nichts damit zu tun. Auch der Spitzname „Baron“ ist eigentlich nicht mehr aktuell. Die Medien haben das eine Zeit lang aufgegriffen, die Leute haben mich aber nie so gerufen. Ich habe Becker früher einfach am liebsten zugeschaut und seine Spiele verfolgt. Das ist heute aber nicht mehr aktuell.

LAOLA1: Jürgen Melzer hat auf Twitter die Wahl zum österreichischen Sportler des Jahres kritisiert, weil du nur auf Platz acht gelandet bist, obwohl du immerhin die Nummer zwei der Welt in einer Weltsportart bist. Was sagst du zu dieser Diskussion?

Peya: Meine Meinung interessiert im Endeffekt niemanden. Es wurde gewählt und ich bin auf Platz acht gelandet. Ob ich weiter nach vorne gehöre oder nicht, kann ich nicht beurteilen. Man kann sicher darüber streiten, aber ob ich jetzt Achter oder Fünfter werde, ist im Endeffekt eigentlich egal.

LAOLA1: Was glaubst du, was du im kommenden Jahr machen müsstest, damit du als Doppel-Spezialist am Ende des Jahres Sportler des Jahres in Österreich werden würdest?

Peya: Wahrscheinlich muss ich dafür alle vier Grand-Slam-Turniere gewinnen. Anders ist es wohl kaum möglich.

Das Gespräch führte Christian Frühwald

Gruppe A Land Gruppe B Land
Bryan/Bryan USA/USA Peya/Soares AUT/BRA
Dodig/Melo CRO/BRA Granollers/Lopez ESP/ESP
Fyrstenberg/Matkowski POL/POL Marrero/Verdasco ESP/ESP
Qureshi/Royer PAK/NED Paes/Stepanek IND/CZE
Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen