Nadal plant Comeback für Montreal und spielt US Open

Aufmacherbild
 

Rafael Nadal plant, sechs Wochen nach seinem Sensations-Aus in Wimbledon, beim Rogers Cup in Montreal (ab 5. August) wieder auf die Tour zurückzukehren.
 
Dies gab sein Coach und Onkel Toni Nadal im Rahmen des ATP-Turniers in Stuttgart gegenüber Journalisten bekannt.
 
"Rafa wird zurückkommen"
 
"Rafa wird zurückkommen. Er hat keine Angst vor dieser Pause, er hat nichts mehr zu verlieren", sagte Toni Nadal beim Mercedes-Cup.
 
Nadal war als erster regierender French-Open-Sieger seit Gustavo Kuerten (1997) gleich in der ersten Wimbledon-Runde gegen den Belgier Steve Darcis (ATP-Nr. 135) ausgeschieden.
 
Nadal war noch bei keinem Major so früh gescheitert.
 
Sensationelles Comeback im Frühjahr
 
Nach seiner Rückkehr nach siebenmonatiger Auszeit im vergangenen Februar hat der 27-jährige Weltranglisten-Vierte vor Wimbledon neun kräfteraubende Sandplatz-Turniere bestritten.
 
Die sensationelle Ausbeute: Neun Finali, sieben Titel, darunter der achte Roland-Garros-Triumph.
 
Nach dem Wimbledon-Fiasko kamen sofort wieder Spekulationen, Nadal stehe wegen seiner Knieprobleme eine neuerliche, lange Pause bevor.
 
Körperlicher Aufbau auf Mallorca
 
Laut Trainer Toni Nadal, dessen Schützling derzeit auf Mallorca weilt, ist dies aber nicht zu erwarten.
 
"Derzeit macht Rafa körperlichen Aufbau, aber keine Einheiten auf dem Court. Die Pause ist wichtig - er hat genug gespielt."
 
Vor den US Open hat der zwölffache Grand-Slam-Sieger neben Montreal auch noch Cincinnati eingeplant. Die US Open beginnen am 26. August.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen