Haas erhält zweite Chance auf München-Titel

Aufmacherbild
 

13 Jahre nach seiner ersten Finalteilnahme in München erhält der mittlerweile 35-jährige Haas am Sonntag (11 Uhr LIVE bei LAOLA1.tv) die zweite Chance auf den Titel.

Der Deutsche beeindruckte am Samstag im Halbfinale mit einem glatten 6:4,6:3-Erfolg über den Kroaten Ivan Dodig und trifft nun auf seinen Landsmann, Titelverteidiger Philipp Kohlschreiber.

Letzterer setzte sich gegen den 1,95 m großen Daniel Brands knapp mit 6:7(4),6:3,7:6(5) durch. Erstmals seit 48 Jahren gibt es damit wieder ein rein-deutsches Finale in München.

Haas kann sich Traum erfüllen

"Es ist schön, dass ich meinem kleinen Traum nachgehen kann, hier endlich zu gewinnen", sagte Haas.

"Schade, dass das Finale nicht am 13. Mai stattfindet, weil mir die 13 Glück bringt", meinte Haas.

Top-Gesetzte im Oeiras-Finale

In Oeiras treffen im Endspiel am Sonntag der topgesetzte David Ferrer und die Nummer zwei des Turniers, der Schweizer Stanislas Wawrinka, aufeinander.

Dieses Finalspiel hatte es heuer schon in Buenos Aires gegeben, damals hatte sich der Weltranglisten-Vierte aus Spanien durchgesetzt, der auch für Sonntag zu favorisieren ist.

Ferrer überließ dem Italiener Andreas Seppi im Halbfinale nur fünf Games, während Wawrinka gegen den überraschend in die Vorschlussrunde vorgestoßenen spanischen Qualifikanten Pablo Carreno-Busta beim 6:3,3:6,6:1 über drei Sätze musste.

Erster Sieg für Trainerin Hingis

Bereits entschieden ist das WTA-Turnier am gleichen Schauplatz in Portugal. Dabei kam Martina Hingis als Trainerin zu ihrem ersten Erfolg.

Die von der ehemaligen Nummer 1 betreute Anastasia Pawljutschenkowa (WTA-Nr. 19) setzte sich im Finale gegen die Spanierin Carla Suarez-Navarro (WTA-23.) 7:5,6:2 durch.

Hingis und Pawljutschenkowa haben sich in Paris, wo die St. Gallerin als Trainerin arbeitet, kennengelernt. Das Duo wird mindestens bis zum Grand-Slam-Turnier in Paris gemeinsam auf der Tour unterwegs sein.

Bereits am Samstag begonnen hat das Großturnier in Madrid, wo Damen und Herren gemeinsam im Einsatz sind.

Tamira Paszek spielt ihr Erstrunden-Match am Sonntag (nicht vor 17.00 Uhr) gegen Li Na (CHN-5) und ist dabei klare Außenseiterin.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen