Murray zieht mit Henman gleich

Aufmacherbild
 

Mit seinem 6:3,6:3-Erfolg im Achtelfinale des ATP-Turniers in Indian Wells gegen den Franzosen Adrian Mannarino hat der als Nummer vier gesetzte Schotte Andy Murray seinen 496. Sieg auf der Tour gefeiert und damit mit Tim Henman gleichgezogen.

Der war bisher an Match-Siegen gemessen der erfolgreichste Brite der Profi-Ära.

Nishikori scheitert

Im Viertelfinale trifft Murray nicht wie erwartet auf Kei Nishikori (5).

Denn der japanische US-Open-Finalist unterlag unerwartet Feliciano Lopez (12) 4:6,6:7(2). Während der Spanier zwölf Asse schlug, nutzte Nishikori zu wenige seiner Chancen.

Der Asiate verpasste damit heuer erstmals ein Viertelfinale. In Memphis hatte er den Titel geholt, in Acapulco war er im Endspiel gestanden.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen